18.06.15

Sehnsucht



Sehnsucht



Ich will nach Haus ins Paradies,
ins Land wo Milch und Honig fließt,


wo Grenzen überwunden sind,
ich wieder sein darf wie ein Kind,

wo man mich liebt, so wie ich bin,
bis tief zu meiner Seele hin,

wo Freundlichkeit nicht aufgesetzt,
dort wo man mich nicht mehr verletzt,

wo Liebe aus dem Herzen scheint,
die jeden Gegensatz vereint,

wo wahre Freundschaft existiert,

wo Krankheit, Siechtum, Tod und Leid,
vergangen sind für alle Zeit,

dort wo es Trennung nicht mehr gibt,
weil alles möglich ist, für den der liebt,

wo Geld und Titel nicht mehr zählen,
man gleich ist unter allen Seelen,

wo alter Kampf ein Ende findet,
und Ignoranz in Einsicht mündet,

wo ich erfass´den Sinn des Lebens,
den ich hier suchte so vergebens,

dort zieht´s mich hin, ins Heimatland,
wo alles seinen Ursprung fand,

ins Reich der grenzenlosen Freude,
am liebsten wär´es mit noch heute.

Es ist die Sehnsucht, die uns quält,
das Etwas, das uns allen fehlt,

ganz tief in uns liegt sie verborgen,
jenseits trivialer Alltagssorgen.

Was Dichter, Maler inspiriert,
des Künstlers Seele sanft berührt,

was im Genie um Ausdruck ringt,
die Ratio in die Schranken zwingt,

es ist die Sehnsucht, die ich mein´,
die Wahrheit hinter blassem Schein,

das inn´re Wissen um die Kraft,
die ganze Universen schafft,

und wenn du hinhörst, raunt der Wind,
dass wir ein Teil derselben sind.

Es ist die Macht, die uns befreit,
von Habgier, Selbstsucht, Hass und Neid,

der Glaube, dass es heller wird,
auch wenn man noch im Dunkeln irrt,

das wir zum Höchsten sind geboren,
zum Glück und Freude auserkoren,

es ist der Wesensgrund des Lebens,
den du im Außen suchst vergebens,

der Silberstreif am Horizont,
für den zu leben es sich lohnt,

der Hort wahrer Geborgenheit,
fernab, jenseits von Raum und Zeit,

wo wir die fesseln einst verlieren
und pure Freiheit in uns spüren.

Vielleicht kannst du mich nun verstehen,
weil du auch den Weg musst gehen.

Ich träum vom Land, das ich verließ,
will nur nach Haus, ins Paradies.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen