31.12.14

Die Antwort kennt der Wind

Eine neue Zeit bricht an. Ein neues Jahr kommt. Unaufhaltsam. Nichts bleibt stehen. Freunde sind da, manchmal still am Rand und obgleich verbunden in Liebe und Freundschaft, manchmal gehen sie für immer und lösen das Band in dieser Welt. Manche Dinge kann auch die Zeit nicht heilen. Dennoch leben wir weiter und über den Sonnenuntergang hinaus. Es gibt noch so viel zu sein und so viel zu tun. Vorwärtsgewand, dennoch mit Rückwärtssehnsucht. Innovativ motiviert, doch entschleunigt. Manchmal laufen wir mit dem Wind und lassen uns tragen und manchmal dagegen mit voller Wucht, das Leben spürend. Wirklichkeit scheint verschwommen, Illusionen klar und all das führt zu einer einzigen Antwort. Zu einer Gewissheit, die tröstet. Alles gehört zusammen in diesem Kosmos, in der Schöpfung. Und was auch passiert, tiefer als in Gottes Hände können wir nicht fallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen